Petitionen

Menschenrechtsverletzungen durch Jugendämter vermeiden

Ich bitte um sofortige Prüfung aller in Deutschland Veranlassten Inobhutnahmen durch Jugendämter und Familiengerichte. Es hat den Anschein und ist beweisbar, dass der § 1666 BGB nur als Vorwand benutzt wird um Kinderheime zu füllen die Milliarden dadurch verdienen. Allein in Bayern besitzt die Erzdiözese München und Freising e. V. 60 Kinderheime mit über 15.000 Kinder wo Bund und Land pro Kind pro Monat zwischen 5000,- Euro und 8000,- Euro bezahlt. Allein in Deutschland werden pro Jahr 35 bis 40 Milliarden an Steuergelder ausgegeben. Familien wird das Umgangsrecht verboten und sogar in Ausland verschleppt. Ausländischen Kindern wird sogar die Heimatsprache untersagt. Aus diesem Grund bitte ich um eine schnellstmögliche Prüfung und das die Menschenrechte hier klicken, um den gesamten Text zu lesen.

Petition von Peter Thoma

Rücktritt der Bayerischen Justizministerin und Aufnahme einer Untersuchung im Fall Mollath

Rücktritt der Bayerischen Justizministerin und Aufnahme einer Untersuchung im Fall Mollath

Unschuldigen Eltern darf das Jugendamt nicht einfach so die Kinder wegnehmen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0